top of page

Willkommen in unserem Blog - hier dreht sich alles um Deutsch-Prüfungen!

Aktualisiert: 27. Juni 2022


Hallo, ich heiße Claudia und ich bin Deutschlehrerin. Und Deutschprüferin. Zusammen mit meinem Team "Joe´s German Exams" möchte ich euch helfen, eure nächste Deutschprüfung zu bestehen, egal, ob A1 oder C2! In diesem Blog findet ihr nicht nur Erfahrungsberichte zu Prüfungen, die wir für eine Sprachschule durchgeführt haben, ihr findet auch einige nützliche Tipps, wie ihr am besten in eure nächste Deutschprüfung geht. Viel Spaß beim Stöbern und natürlich seid ihr herzlich willkommen, eure Kommentare hier zu hinterlassen!


Als Prüferin in Köln unterwegs

Immer wieder beeindruckend: der Kölner Dom, mitten im Herzen der deutschen Metropole am Rhein. Dieses Mal war ich jedoch nicht zum Seightseeing oder Shoppen dort, sondern ich war an einer großen Sprachschule als Prüferin eingesetzt und musste also den ganzen Tag arbeiten. Oder ich sollte besser sagen: Ich durfte arbeiten, denn dieser Job macht mir sehr viel Spaß!


Telc-Prüfung B2: Sehr anspruchsvoll im Wortschatz!


Die Leitung der Sprachschule, in der die Prüfung stattfand, hat uns Prüfer*innen und die Teilnehmer*innen der Prüfung gebeten, um 8.30 Uhr vor Ort zu sein, denn um spätestens 8.45 Uhr begann der Einlass und um 9.00 Uhr mussten alle an ihrem Platz sitzen. Alle Taschen, Handys und Jacken mussten in einem extra dafür vorgesehenen Raum abgegeben worden sein und die Pässe mussten kontrolliert werden. Alle Teilnehmer wurden nun von mir und meinen Kollegen und Kolleginnen über die Formalitäten informiert, denn bevor die Prüfung starten kann, müssen die Teilnehmer auf den Antwortbögen viele persönliche Daten (z.B. Herkunftsland, Muttersprache usw.) ausfüllen.


Und hier kommt bereits der 1. wichtige Tipp:


Seid immer pünktlich!!!


Wer nicht pünktlich mit allen anderen Kandidaten am Platz sitzt, der darf an der Prüfung leider nicht teilnehmen. Die Institute machen ab sofort auch keine Ausnahmen mehr!


Bei meiner Prüfung am Samstag kamen 2 Teilnehmerinnen erst in der Sprachschule an, nachdem das Modul "Lesen" bereits begonnen hatte. Es hat sowohl mir als auch den Institutsleitern sehr leid getan, aber diese beiden Teilnehmerinnen konnten an diesem Samstag ihre B2-Prüfung nicht antreten. Es wäre einfach den anderen Teilnehmern gegenüber nicht fair gewesen, die bereits mitten in ihrer Konzentrationsphase waren und sehr gestört worden wären.


Fazit: Am Prüfungstag so früh losfahren, dass ihr pünktlich zur Prüfung erscheint, obwohl der Bus Verspätung hatte oder ihr mit dem Auto im Stau standet!


Bei den Modulen Lesen (mit 2 Aufgaben zu "Textbausteinen"), Hören und Schreiben durfte ich als Aufsicht dabei sein. Und wie immer war ich erstaunt, wie anspruchsvoll (man könnte es auch schwierig nennen!) der Wortschatz in den Texten war.


Und hier kommt der 2. Tipp:


Konzentriert euch immer auf die Wörter, die ihr versteht und nicht auf die Wörter, die ihr nicht versteht!


Auf diese Weise habe ich meine Aufnahmeprüfung in Spanisch an der Universität zu Köln bestanden. Glaubt mir, ich habe höchstens die Hälfte der Wörter verstanden, die in den Texten vorkamen, aber ich habe es trotzdem geschafft, mit der anderen Hälfte die Prüfung zu bestehen.


Die mündliche Prüfung am Nachmittag verlief reibungslos. Alle Teilnehmer*innen waren schön pünktlich und die meisten haben auch gut bestanden.


Am kommenden Freitag geht es für mich als Prüferin in Köln weiter, diesmal mit der Telc-Prüfung B1. Ich bin sehr gespannt, ob dieses Mal alle Teilnehmer*innen pünktlich an ihrem Platz sind! ;-)


Ich werde euch berichten!


Eure Claudia







74 Ansichten3 Kommentare

3 Comments


Hallo?

LG Anton

Like

Replying to


Like
bottom of page